WIR SAGEN DANKE!

Veröffentlicht am

Liebe Spenderinnen,
liebe Spender,

zuerst möchten wir uns bei Ihnen für jede einzelne Ihrer Spenden und Ihre Treue bedanken – durch Sie gewinnen Menschen mit seltenen Erkrankungen eine bessere Lebensqualität – in manchen Fällen sind Sie sogar Lebensretter!

 

WIR SAGEN DANKE!

Die letzten Wochen waren für uns herausfordernd. Nicht nur wegen der Corona-Situation, sondern auch wegen eines Brandes im Donauzentrum, der auch leider eine Auswirkung auf unser Zentrum hatte. Daher mussten wir mit 20.04.2020 unser Zentrum in der Donaustadt vorübergehend schließen. Wir entschuldigen uns bei all unseren treuen Spendern, dass wir Sie aktuell dort nicht betreuen können.

Auch das Plasmazentrum Favoriten wird ab 11.05.2020 für kurze Zeit seine Pforten schließen, allerdings aus einem erfreulichen Grund – denn wir bauen für Sie um!

Die guten Nachrichten: ab 02.06.2020 sind beide Zentren – in Favoriten und in der Donaustadt – wieder für Sie geöffnet. Ab dann finden Sie uns unter dem Namen BioLife!

Was der Wechsel von Plasmapunkt zu BioLife für Sie bedeutet, haben wir hier auf unserer Homepage  zusammengefasst. Zusätzlich stehen wir auch weiterhin für Ihre Fragen telefonisch in beiden Zentren von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 18:00 zur Verfügung.

Wir verabschieden uns zwar als Plasmapunkt von Ihnen, freuen uns gleichzeitig darauf, Sie als BioLife wieder zu begrüßen und in gewohnt professioneller Art und Weise zu betreuen.

 

Über BioLife in Österreich

BioLife verfügt über zwölf Plasmaspendezentren in ganz Österreich. Die BioLife Plasmaspendezentren befinden sich in Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Wels, Klagenfurt, 4x in Wien und Wiener Neustadt.

Weitere Informationen unter www.plasmazentrum.at

BioLife ist Teil von Takeda und ist zuständig für die Versorgung mit dem wertvollen Rohstoff Blutplasma, aus dem 21 verschiedene Therapien bei Takeda gewonnen werden. Diese Therapien sind für Menschen mit komplexen und seltenen Erkrankungen, die darauf angwiesen sind, denn viele dieser Therapien können auf keinem anderen Weg hergestellt werden. Oftmals sind diese Therapien lebensrettend. Umso mehr in der aktuellen Situation, als die meisten Patientinnen und Patienten ein geschwächtes Immunsystem haben und somit zur Hoch-Risikogruppe für eine mögliche Covid-19 Infektion zählen.

 

Viele fragen uns, ob man auch in Zeiten von Corona Plasmaspenden darf?

Ja, das dürfen Sie. Die Plasmaspenden sichern die Herstellung wichtiger Medikamente, für Menschen mit seltenen und chronischen Erkrankungen. Diese Menschen haben oft ein geschwächtes Immunsystem und zählen gerade in Zeiten von COVID-19 zur Hoch-Risikogruppe – umso wichtiger ist, dass diese Patientinnen und Patienten weiterhin ihre Therapien bekommen. Dies wird auch von unseren Behörden in Österreich ganz klar unterstützt.

Covid-19 genesene Spender können mit ihrem Plasma zusätzlich einen Beitrag leisten, um dem Virus den Schrecken zu nehmen, indem sie zur Entwicklung einer möglichen Therapie gegen Covid-19 beitragen.

Wir suchen gesunde Personen, die sich von COVID-19 erfolgreich erholt haben und bereit sind, ihr Plasma für die Entwicklung einer möglichen Therapie für COVID-19, zu spenden. Die ersten Lebensretter sind unserem Aufruf bereits gefolgt!

Sie sind selbst nachweislich nach einer COVID-19 Infektion geheilt und gesund oder kennen Menschen in Ihrem Umfeld? Dann greifen Sie zum Hörer und rufen uns unter +43 (0)120 609 2538 an oder schreiben Sie uns ein Email an plasmaspende@takeda.com mit Ihren Fragen, um einen Termin für eine Plasmaspende in einem unserer zwölf BioLife Zentren in ganz Österreich zu vereinbaren! www.plasmazentrum.at/covid19lebensretter.

 

Fragen und Antworten

 

  • Was bedeutet die Änderung für meine bereits erfolgten Spenden beim Plasmapunkt?

Alle Spenden, die Sie bereits in unseren Plasmapunkt Zentren geleistet haben, werden in Ihr neues Spenderprofil in die BioLife Datenbank übernommen. Leider müssen wir Sie aus rechtlichen Gründen dennoch als Erstspender bei BioLife registrieren, falls Sie nicht schon registrierter BioLife Spender sind. Somit startet dann Ihr Spenderjahr mit Ihrem ersten Besuch als offizieller BioLife Spender.

 

  • Was passiert mit meinen Prämien?

Da Sie, falls Sie nicht schon ein registrierter Spender bei BioLife waren, als Erstspender registriert werden müssen, startet auch Ihr Spenderjahr mit dem ersten Besuch als offizieller BioLife Spender und somit werden auch die damit verbundenen Prämien neu gestartet. Für all unsere Stammspender, die wieder in die Zentren Donaustadt oder Favoriten kommen, werden wir uns allerdings eine faire Lösung überlegen. Unsere Jahresaktion 2020 mit € 100,- für die 10. Spende gilt auch weiterhin für unsere Spender in Favoriten und Donaustadt.

 

  • Was muss ich bei meinem ersten Besuch im BioLife Plasmazentrum Donaustadt und Favoriten berücksichtigen?

Wenn Sie schon ein registrierter BioLife Spender sind, können Sie wie gewohnt spenden kommen. Andernfalls bitten wir Sie darum, sich telefonisch einen Termin auszumachen und Ihren Meldezettel und einen amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen, da wir Sie dann als BioLife Erstspender beim ersten Termin registrieren müssen. Planen Sie sich bitte für diesen Termin etwas mehr Zeit als gewohnt ein, weil auch eine ärztliche Untersuchung stattfindet.

 

  • Ich bin bereits BioLife registriert, kann ich ab 02.06.2020 in den Plasmazentren Donaustadt und Favoriten spenden?

Wenn Sie bereits bei BioLife innerhalb der letzten 6 Monate gespendet haben, können Sie Ihre Spenden in Donaustadt oder Favoriten fortsetzen. Aufgrund der aktuellen Situation durch COVID-19 und notweniger Sicherheitsmaßnahmen, bitten wir Sie trotzdem um eine telefonische Terminvereinbarung.

 

  • Kann ich nach der Wiedereröffnung auch in anderen BioLife Zentren spenden?

Sobald Sie als BioLife Spender registriert sind, können Sie in allen zwölf BioLife Zentren in Österreich spenden.

 

  • Was passiert mit meinem Plasmapunkt Spenderausweis?

Im Zuge Ihrer Registrierung bei BioLife bekommen Sie einen neuen Spenderausweis und eine neue Spendernummer. Ihr Plasmapunkt Ausweis ist damit ungültig, Sie können diesen aber gerne behalten. Ansonsten vernichten wir gerne Ihren Ausweis bei Ihrem ersten Besuch bei BioLife.

 

  • Bleiben die Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) der beiden Zentren gleich?

Unsere Telefonnummern bleiben unverändert. Unsere Plasmapunkt E-Mail-Adressen werden demnächst deaktiviert, dafür steht Ihnen dann die folgende Emailadresse zur Verfügung:
Donaustadt: wiends.plasma@biolife.at
Favoriten: wienpf.plasma@biolife.at

 

  • Ändern sich die Öffnungszeiten nach der Wiedereröffnung?

Unsere Öffnungszeiten bleiben gleich:

Mo, Di, Do & Fr 09:30-19:30
Mi 09:00-19:00

 

  • Wo kann ich inzwischen Spenden?

In allen BioLife Plasmazentren in Wien bzw. in Österreich. Nach der Wiedereröffnung am 02.06.2020, könne Sie gerne wieder in die Plasmazentren Donaustadt bzw. Favoriten wechseln und Ihre Spenden fortsetzen.

 

  • Meine Fragen wurden noch nicht vollständig beantwortet, an wen kann ich mich wenden?

Wir sind von Mo-Fr zwischen 08:00 und 18:00 unter den folgenden Telefonnummern für Sie erreichbar:

Donaustadt: 01/202 47 87
Favoriten: 01/603 15 14